Austro-Pop & Hüttenfeeling: Weißwurstparty beim Stanglwirt

 

Bild oben: Unter den rund 2.000 Gästen der Weißwurstparty waren Andreas Gabalier und Arnold Schwarzenegger dabei, in der Mitte Stanglwirt-Besitzer Balthasar Hauser .


Am 23. Januar 2015 hieß es zum 24. Mal „Weiß-Wurscht-is“ bei der Stanglwirt-Weißwurstparty im Rahmen des Hahnenkamm-Rennens. Der Star-Act der urigsten Hüttengaudi Kitzbühels waren diesmal die österreichische Mundart-Band Seer.


Der Musikstil der SEER rund um Bandleader Alfred Jaklitsch ist weit über die Grenzen hinaus bekannt. Eingängige, unter die Haut gehende Melodien, dazu ein harmonisches Verschmelzen von Schlager, Rock und Pop und immer wieder Unvorhergesehenes wie Reggae trifft auf Dancebeats, zerrissene Jeans treffen auf Lederhose. Die Hits wie „Wild's Wossa“, „Juche“ und „Hoamatgfühl“ sind echte Ohrwürmer.

Austro-Popgruppe Seer

Alte Traditionen beibehalten und neue aufleben lassen ist die Philosophie des Bio-Hotels Stanglwirt, das 2009 sein 400. Jubiläum feierte. Eine der wohl bekanntesten Traditionen entstand Anfang der 90er Jahre mit der Weißwurstparty in der Nacht vor der Hahnenkamm-Abfahrt.

Am Freitag, den 23. Januar 2015, ließVeranstalter und Stanglwirt Balthasar Hauser die Geschichte des Hahnenkamm-Rennens Revue passieren und feierte mit seinen Gästen eine Après-Ski-Party am Hahnenkamm-Wochenende. Dabei wurden unter anderem die Sieger der Streif-Abfahrt der letzten 75 Jahre gewürdigt. Neben Ski-Legenden war wieder viel Prominenz aus Sport, Entertainment, Wirtschaft und Politik dabei.

Neben der Kultband aus Österreich sorgte die bayrische Stimmungs-Band Troglauer Buam mit ihrer „Heavy Volxmusic“ bei der 24. Weißwurstparty für ausgelassene Stimmung. Damit war die Weißwurstparty-Bühne auch in diesem Jahr wieder mit tollen Acts im Zeichen der österreichisch-bayerischen Freundschaft besetzt.

Durch den Abend führte der Tiroler Schlagerstar Marc Pircher, der unter anderem durch die Wiesn-Hits „Schatzi, schenk mir ein Foto“ und „Sieben Sünden“ bekannt geworden ist. Der Dresscode auf der urigen Hüttengaudi war Dirndl und Lederhosen.

Tickets für die Weißwurstparty enthielten  den Eintritt in den Klassik-Bereich in der Lipizzaner-Reithalle und in den Allgemein-Bereich im ersten Stock des Stanglwirts sowie Verpflegung mit original Holnburger Champagner-Weißwürsten und Brezen sowie dem Klassik-Getränkeangebot, bestehend aus Weißbier, Sekt und Mineralwasser.

Info unter www.stanglwirt-weisswurstparty.com , zur Popgruppe SEER unter www.dieseer.at